Der 1. Geburtstag

Kuchen mit nur einer Kerze? Den ersten Geburtstag richtig feiern!
Ein Jahr ist es her...

Der erste Geburtstag ist, neben der Geburt, der wohl bisher größte Tag im Leben eines Kindes. Jetzt gilt es, mit den wichtigsten Menschen angemessen zu feiern: Nicht zu klein, aber vor allem nicht zu groß. Wir haben hier die besten Ideen für den ersten Geburtstag gesammelt und eine kurze Checkliste zusammengestellt.

Das Geschenkpapier raschelt und viele Menschen gucken und bewegen sich und reden und sind anwesend und so viel neue Spielzeuge und Dekoration und Essen und Aufregung und andere Kinder und noch mehr Spielzeuge und so viel Aufmerksamkeit und Essen und Trinken und Aua und ich weiß garnicht was ich machen soll. So oder so ähnlich könnte die Erinnerung manchen Kindes an den ersten Geburtstag aussehen. Um diese Reizüberflutung zu vermeiden gilt: weniger ist mehr. 

 

Gäste: Wer wird zum ersten Geburtstag eingeladen?

Als Eltern könnt ihr das Kind am besten einschätzen und wisst genau, wie zutraulich euer Kind ist. Ladet nur so viele Gäste ein, wie ihm gut tun. Es macht viel Sinn, die Besuche auf verschiedene Tage aufzuteilen. Die Faustregel sagt: pro Lebensjahr einen Gast. Das klingt an dieser Stelle zwar extrem, verdeutlicht aber, wie wichtig es ist, darauf zu achten, dass das Kind nicht überfordert wird. Wie das gehen soll, sodass trotzdem alle glücklich sind, haben wir weiter unten ausgeführt.

 

Großeltern: Hohe Erwartungen an den 1. Geburtstag!

Die Omas und Opas sind oft ganz aufgeregt, wenn es an den ersten Geburtstags des oder der Kleinen geht. Sprecht im Vorfeld schon an, dass ihr nichts großes plant, sondern nur jeweils ein paar schöne Stunden mit den wichtigsten Menschen verbringen wollt. Ein Bild mit dem Geburtstagsenkel, auspacken der und ein bisschen spielen mit den Geschenken, Kaffee und Kuchen und ein gemeinsamer Spaziergang ist vollkommen ausreichend. Sollten die Großeltern von weiter Entfernung angereist sein, so können sie natürlich auch willkommene Konstante und Unterstützung im Verlauf der Gerburtstags-Feier-Tage sein. So wären sie - je nach Wesensart - kein weiterer Aufregungsfaktor, sondern ein weiterer wichtiger Ruhepol für das Kind.
 

Andere Familienmitglieder & Paten

Verteilt die Besuche auf verschiedene Tage und verbindet sie mit Aktivitäten! Falls eure Verwandte ebenfalls Kinder haben, unternehmt etwas, das allen anwesenden Altersstufen gerecht wird. 
 

Kinderbesuch zum ersten Geburtstag

Kinderbesuch, der länger als eine, vielleicht 1,5 Stunden bleibt, kann einen Kindergeburtstag schnell sprengen. So viel Aufregung und Hyperaktivität geballt geht oft nur für einen kleineren Zeitraum gut. Vergesst nicht, dass die Kinder in dem Alter oft noch Einzelgänger sind, was das spielen angeht - legt deswegen beispielsweise das liebste Kuscheltier und andere exklusive Spielzeuge, die das Geburtstagskind auf keinen Fall zu teilen bereit ist, zur Seite. 
 
Abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten sind unabdingbar! So können die Kinder ihre kurze Aufmerksamkeitsspanne und intensive Begeisterung auf immer neues richten. Achtet dabei auf die jeweiligen motorischen und sozialen Fähigkeiten. Eine Kinderrutsche, Plantschbecken oder ähnliches, was weder weggetragen noch allein benutzt werden kann, ist super um die Gemeinschaft anzuregen. Es sollten nicht zu viele Kinder gleichzeitig da sein - und sorgt dafür, dass sie Platz haben. Sonst kann es schnell hitzig werden.
 

Wer und wann: Organisation des 1. Geburtstages

Oft wird wegen der vielen verschiedenen anderen Menschen, die das Baby zu seinem Bekanntenkreis zählt, tatsächlich tagelang gefeiert. Es bietet sich an, am Geburtstag selbst, vormittags die einen, nachmittags die anderen Großeltern kommen zu lassen und an den nächsten Tagen dann die Paten, Onkel & Tanten. Und dann am Wochenende die besten Freunde mit Baby aus dem eigenen Freundeskreis und die liebsten Mitglieder der Krabbelgruppe . Auch die Idee der Erlebnisgeschenke birgt hier die Möglichkeit, mit jedem Gast einzelne Tage bzw Stunden zu verbringen. So kann das Kind sich auf seine Gäste wirklich einlassen und erlebt sie in verschiedenen Umgebungen.
 

Die Einladung zum ersten Geburtstag

Wir empfehlen: Macht ein schönes Foto von oder mit dem Geburtstagskind, lasst es in hoher Qualität ausdrucken und verseht die Rückseite mit einer kurzen, handgeschriebenen Einladung. So landet die Einladung nicht im Papierkorb, sondern gegebenenfalls als sowieso lang ersehntes Foto an der Wand.
  • Wann?
  • Wie Lange?
  • Wo?
  • Geschenktipps und Wünsche
  • Sonstiges

Losschicken: Nicht zu früh und nicht zu spät. Vier Wochen im Voraus sind optimal.

 

Aufmerksamkeit am 1. Geburtstag richtig verteilen: ältere Geschwister

Ältere Geschwister brauchen ebenfalls Aufmerksamkeit und Zuneigung - auch am ersten Geburtstag des Nesthäkchens. Achtet darauf, sie nicht zu vernachlässigen. Sie werden sich riesig freuen, wenn ihr Ihnen einen Brief schreibt, in dem ihr - egal wie klein - die lobenswerten Details ihres Daseins als großes Geschwister anerkennt. Besonders, wenn ihr diese Gedanken durch aufrichtige Anerkennung im Beisein der Gäste unterstreicht. Stellt die Rolle dar, die sie einnehmen und betont, wie gut sie mit der Verantwortung umgehen. Diese Verantwortung werden die Geschwister dann auch im Laufe des Tages wahrnehmen - und Eifersuchtsdramen von vorne herein vermieden.
 

Geschenke und Erlebnisse: Was schenkt man zum ersten Geburtstag?

Die Klassiker: Spielzeuge, Nützliches und Überraschungen. Es soll angemessen sein -  und am besten abgesprochen. Gäste sind meist sehr empfänglich für Vorschläge. Hier ein paar Geschenkideen zum ersten Geburtstag.

Spielzeug

Wenn das Geschenkpapier zwischenzeitlich spannender ist, nicht traurig sein. Wenn die Aufregung vergangen ist, entsteht die Wertschätzung - und das neue Spielzeug ist vielleicht schon bald das neue Zentrum der Aufmerksamkeit. Überfordert das Kind jedoch nicht. Auf keinen Fall alle Geschenke auf einmal aufmachen. Verteilt das Öffnen der Geschenke auf Stunden und Tage, vielleicht sogar Wochen und Monate. Nehmt den Moment des Auspackens sowie des Spielens mit dem Geschenk auf und lasst den Gästen die Videos davon zukommen - oder öffnet sie, wenn die Gäste später noch einmal vorbeischauen, dann können sie die Reaktion live erleben.

  • Das erste eigene Auto: Bobby Car, Dreirad etc.
  • Bauklötzchen oder eine Kugelbahn, die Feinmotorik und logisches Denken fördern
  • Kinder- & Bilderbücher
  • Baby-Piano
  • Kuscheltiere und Puppen

Von Herzen soll es kommen

Geburtstagsgeschenke sollen kein Wettbewerb sein. Eure Gäste, allen voran die Großeltern, sollen ihr Budget nicht überfordern. Es zum ersten Geburtstag weder ein Pony, noch eine Carrera-Bahn sein. Auch zu viele Geschenke sind kontraproduktiv, denn dann verliert das einzelne an Bedeutung.

 

Praktische Geschenke

Nicht nur Spielsachen, sondern auch praktische, notwendige und sowieso geplante Anschaffungen können geschenkt oder unterstützt werden! Sprecht mit euren Gästen.

  • (graviertes) Kindergeschirr und -besteck
  • Kleidung
  • Trinkflasche für unterwegs
  • ein eigenes Täschchen
  • Pflegeprodukte
  • Jahresvorrat Windeln

Erlebnisgeschenke

Vor allem, wenn das Kind schon jetzt einen großen Haufen Spielzeug hat, macht es wenig Sinn, noch mehr Spielzeug aufzutürmen. Das wäre weder der Entwicklung zuträglich, noch würde es einen echten Mehrwert bieten. Erlebnisgeschenke hingegen verschaffen dem Kind neue Erfahrungen, bereichern es um neue Erkenntnisse und Perspektiven. Das Spielzeug ist bei der Flut von anderen neuen Geschenken  in 3 Tagen vielleicht schon wieder vergessen, doch die Auswirkungen, die ein Zoobesuch oder jedes andere neuartige Erlebnis haben kann, gehen weit darüber hinaus. Kinder wollen entdecken, und es gibt für sie kein schöneres Geschenk, als ein Erlebnis, bei dem sie ihre Neugier ausleben können. 

 
So schenkt ihr nicht nur finanzielle, sondern echte Aufmerksamkeit - altersgemäß und sinnvoll:
  • Zoobesuch
  • Hallen- oder Freibad
  • Ausflug zu einem Aussichtspunkt
  • Feuerwehr besichtigen
  • etc.

Das schönste Geschenk, das Eltern ihren Kindern machen können

Es war für euch ein sehr intensives Jahr, und das erste, das ihr gemeinsam verbracht habt. Setze dich hin und reflektiere auf das Jahr. Nimm dir das Fotoalbum zur Seite, schreibe ehrlich und offen über deine Gefühle und die Freuden, die dieser Mensch dir bereitet hat. Reflektiere, wie sich deine Sicht aufs Leben verändert hat. Dieser Brief ist nur für euch beide. Wenn du das jedes Jahr machst, entsteht das schönste Geburtstagsgeschenk, dass ein Mensch sich wünschen kann: Zu verstehen, wie sehr man geliebt wurde. Was du daraus alles machen kannst, findest du hier: Das schönste Geschenk, das Eltern ihren Kindern machen können

 

Dekoration

Eine Krone kann zur Laune und Aufmerksamkeit des Geburtstagskindes beitragen. Vielleicht schmückt ihr ja nicht nur den Tisch, sondern auch den Platz des Kindes. Es wird diese besondere Form der Aufmerksamkeit unterbewusst sicher wahrnehmen.

 

Stressfreier 1. Geburtstag: Verpflegung vorbereiten!

Aufgrund der relativ kurzen Besuchszeiten braucht es kein 3-Gänge-Menü! Verschiedene Kuchen sind hier meist vollkommen ausreichend. Vielleicht noch einen Salat oder eine Suppe, dazu etwas Baguette, für die Leute, die etwas herzhaftes mögen. Um euch bei der Vorbereitung zu entlasten, könnt ihr ein paar ausgewählte Gäste fragen, ob sie einen Kuchen oder Salat mitbringen können. Wenn euch das nicht möglich oder unangenehm ist, seid ihr mit einer Torte aus der Tiefkühltruhe oder vom Bäcker bestens bedient! Sowohl deine Gäste, als auch dein Kind freuen sich, wenn du den Kopf frei hast und da sein kannst.

Essen und trinken für kleine Gäste

  • Lieblingsgetränk: Apfelsaft mit Wasser verdünnt.
  • Snacks & Babyfingerfood für alle, die Zähne haben
  • Laugenkastanien
  • Dinkel- & Milchbrötchen
  • Waffeln
  • Würstchen
  • Gemüsesticks
  • aufgeschnittenes Obst 

Die Küche zur Selbstbedienungszone einrichten!

Legt alles bereit, was eure Gäste brauchen könnten, um sich Tee und Kaffee selbst zuzubereiten. Stellt auch andere Getränke so hin, dass sich jeder selbst nachschütten kann. Eine leere Spülmaschine lädt dazu ein, die gebrauchten Teller direkt einzuräumen - So hast du während des Tages, als auch danach, weniger Stress und kannst dich um das Wohlergehen deines Kindes und dessen Gäste kümmern!

 

Tränen gehören zum ersten Geburtstag dazu!

Der erste eigene Geburtstag ist ein großer Anlass und kann schnell zur Überforderung führen. Euer Geburtstagskind wird sich riesig freuen, doch es ist ganz normal, dass die Stimmung mal kippen kann. Achtet darauf, dass ihr das Programm so plant, dass der Tag früh genug endet. Es war mit Sicherheit sehr anstrengend, und die Kombination aus Müdigkeit und Aufgedrehtheit führt oft zu Tränen.

 

Checkliste

  • Ersatzkleidung, Mahlzeiten und alles was das Kind sonst noch brauchen könnte, vorbereiten
  • Kuchen rechtzeitig auftauen oder frisch vom Bäcker holen (rechtzeitig bestellen!)
  • Getränke zum anstoßen kalt stellen
  • Mülleimer und Spülmaschine leeren
  • Geschirr, Besteck und Servietten vorbereiten
  • Schere und Kneifzange zum öffnen der Geschenke bereithalten

Wir hoffen, dass du einige Ideen mitnehmen konntest - und wir noch viele weitere Geburtstage zusammen vorbereiten werden. Wir würden uns riesig über einen Kommentar freuen; erzähl uns, wie eure Feierlichkeiten verlaufen sind, und welche Tipps du mit uns und allen andern teilen kannst, die den ersten Geburtstag feiern wollen. Vielen Dank fürs Lesen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

hello@yuhla-blog.de

 ® Alle Rechte vorbehalten