Silvester feiern mit Kindern

So gelingt die stressfreie Silvesterfeier mit Kindern!
Ein guter Rutsch für die ganze Familie...

Silvester ist ein toller Anlass, um lange wach zu bleiben. Für Eltern kann das Feiern mit Kindern jedoch zu einer Herausforderung werden. Wie können wir die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder mit unserem Bedürfnis nach einem stressfreien und ausgelassenem Silvester unter einen Hut bringen? Dieser Frage sind wir nachgegangen: Hier sind unsere Tipps für die Silvesterfeier mit der ganzen Familie.

Familien mit Baby und ganz kleinen Kindern (0-4)

Ganz stressfrei: Einen ruhigen Abend zu zweit, wenn die Kleinen am Schlafen sind. Vielleicht finden sich Freunde, die ebenfalls eher Lust haben, in Ruhe ins neue Jahr zu rutschen, anstatt im Club zu feiern. Ansonsten ist auch ein Abend mit Freunden, die Kinder im gleichen Alter haben, eine gute Option. So haben alle Verständnis, wenn eines der Kinder eure Aufmerksamkeit braucht und im besten Fall verbringt ihr einen schönen Abend in kleiner Runde.

 

Familien mit nicht mehr ganz so kleinen Kindern (5-10 Jahre)

Die Kinder sind in diesem Alter bereits wesentlich aktiver - und halten in den meisten Fällen bis ins neue Jahr durch. Die Aufregung hilft zwar dabei, doch am besten sind alle unterhalten, wenn andere Eltern und ihre gleichaltrigen Kinder vorbeikommen. Bei einer Übernachtung der Gäste bieten sich ein Matratzen-Lager und das gemeinsame Frühstück am nächsten Morgen an. 
 

Silvester-Dekoration

Die Dekoration bringt die ganze Familie in Silvester Stimmung - und ist eine super Beschäftigung für den Nachmittag. Wie wäre es mit gefüllten Luftballons?

  • Ballons mit Konfetti füllen
  • aufblasen, ohne Konfetti einzuatmen
  • verzieren und aufhängen
Dann noch ein paar Luftschlangen ausbreiten, die Partyhüte aufsetzen und schon kann die Party beginnen.
 

Mal etwas anderes: Draußen sein

Den ersten Teil des Silvesterabend kann man wunderbar draußen verbringen. Alle Jacken, Schals, Mützen und Handschuhe anziehen, die in der Gegend rumfliegen - und schon kann das Silvesterfeuer beginnen. In einer kleinen Feuerschale lässt sich ein Feuer entfachen, mit dem ihr vieles verbinden könnt. Gebt den Kindern - und euch selbst - die Gelegenheit, aufzuschreiben, was ihr gerne in dem vergangenen Jahr zurücklassen würdet und verbrennt die Zettel im Feuer. Ein schönes symbolisches Ritual, das sehr befreiend wirken kann. Doch natürlich könnt ihr das Feuer auch nutzen, um Würstchen oder Stockbrot zu grillen - und so die hungrigen Mäuler zu stopfen. Einen Glühwein für euch und etwas heißen Kakao für die Kinder… und schon sind alle gesättigt, gewärmt und gelassen.

 

Kindersekt & Wunderkerzen

Der große Reiz ist immer das, was verboten ist - an Silvester heißt das, Sekt zu trinken und ein Feuerwerk zu veranstalten. Alkohol und Raketen kommen für die kleinen natürlich nicht in Frage - doch mit Kindersekt und Wunderkerzen könnt ihr ihnen eine große Freude bereiten. 

 

Spieleabend

Wenn ihr denkt, dass eure Kinder fit genug sind, um bis Mitternacht wach zu bleiben, bieten sich Gesellschaftsspiele an, um die Zeit zu überbrücken. Vor allem mit befreundeten Familien zusammen kann Silvester ein wunderschöner Spieleabend werden. Die zufällig zu Weihnachten geschenkten Spiele kommen dann natürlich direkt zum Einsatz.

 

Silvester mit der Familie in Freizeitparks feiern

Ob Phantasia-Land, Europapark oder Legoland: Freizeitparks bieten spezielle Angebote für Klein und Groß, bei denen die ganze Familie unterhalten wird. 

 

 

Wo und wie werdet ihr dieses Jahr Silvester mit euren Kindern feiern? Welche Erfahrungen habt ihr in den letzten Jahren an Silvester gemacht? Lasst uns doch ein Kommentar da :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

hello@yuhla-blog.de

 ® Alle Rechte vorbehalten