Spartipps für die Hochzeit

Bei der Hochzeit gibt es viele Möglichkeiten, zu sparen. Hier findet ihr unsere besten Tipps.
Unvergessliche Momente lassen sich mit jedem Budget erleben.

Eine Hochzeit kann schnell sehr teuer werden. Dabei gibt es einige Dinge, die man beachten kann um so einiges zu sparen. Hier die wichtigsten Tipps.

 

 

I. Feiert außerhalb der Hochzeitssaison!

Die meisten möchten gerne im Sommer feiern. Der Nachteil: die Hochzeits-Dienstleister und die Location sind teurer.

 

Deshalb empfiehlt es sich, im Frühling oder im Winter zu feiern. Das wird der Hochzeit mit Sicherheit nicht die Magie rauben. Es geht doch schließlich darum, diesen Tag mit den Menschen zu teilen, die man liebt. Dabei spielt das Wetter keine Rolle.

 

II. Wen wollt ihr unbedingt einladen?

Oft werden Leute, wie zum Beispiel Arbeitskollegen, aus Höflichkeit eingeladen. Dabei sind das erheblich höhere Kosten die bei dem Catering, den Getränken und einer größeren Location entstehen. Ladet also nur Leute ein, die ihr wirklich aus tiefstem Herzen an eurem wichtigsten Tag bei euch haben wollt.

 

Ihr müsst kein schlechtes Gewissen haben, denn es ist euer Tag!

 

III. Der Hochzeitswagen

Fahrt mit dem eigenen Auto, oder mit dem eines Freundes oder Verwandten!

 

Es muss nicht immer die Limousine oder der dicke Schlitten sein. Die Hauptsache ist, dass ihr gut ankommt.

 

IV. Dinge Leihen, statt kaufen

Es ist sinnvoll, sich Sachen bei Bekannten zu leihen, die bereits geheiratet haben. So können Kosten für Dinge wie Tischläufer, Dekoration oder andere Kleinigkeiten entfallen.

 

V. Macht so viel es geht selbst

Je mehr ihr selbst übernehmt, desto weniger müsst ihr von Dienstleistern machen lassen. So können beispielsweise die Kosten für den Dekorateur gespart werden. 

 

VI. Nutzt Online-Druckereien

Die Einladungen selbst zu gestalten kann sehr mühselig sein. Auch die Materialkosten sind nicht viel niedriger, als die einer Online-Druckerei.

 

VII. Auf das Mittagessen verzichten

Je nachdem wie knapp euer Budget ist, könnt ihr die Hochzeit um 15 bis 16 Uhr starten lassen. So haben die Gäste bereits zu Mittag gegessen und ihr braucht nur noch Kaffee und Kuchen servieren.

 

VIII. Verteilt die Aufgaben unter Bekannten

Für das Kellnern oder andere Dienstleistungen könnt ihr in eurem Bekanntenkreis nach Schülern oder Studenten fragen. Diese wären mit einer kleinen Aufmerksamkeit oder einem Betrag zufrieden der unter dem Preis eines Dienstleisters liegen sollte. Vielleicht finden sich sogar Freiwillige.

 

IX. Feiertage vermeiden!

Oft sind Locations um die Feiertage herum erheblich teurer. Dieses Geld könnt ihr euch auch sparen.

 

X. Serviert weniger Alkohol

Bei den alkoholischen Getränken könnt ihr euch beispielsweise auf Wein und Bier beschränken. Meist sind Spirituosen ziemlich teuer.

 

XI. Wählt eine Indoor-Location

Häufig sind Locations im Freien teurer als ein Festsaal. Wenn auch die Locations euch zu teuer erscheinen, dann fragt Vereinshäuser oder Räumlichkeiten des Gemeindezentrums an.

 

XII. Bittet eure Familie um Hilfe beim Essen

Egal ob es um Salate, Beilagen oder Kuchen und Gebäck geht, bittet mehrere Familienmitglieder darum, für die Hochzeit zu kochen oder zu backen. So braucht ihr nur die Hauptgerichte bei dem Caterer zu bestellen.

 

XIII. Wählt ein Buffet

Oft sind Buffets günstiger als ein Menü erstellen zu lassen. Zudem könnt ihr auf teure Speisen wie Fisch oder Lamm-Fleisch verzichten.

 

XIV. Spart bei der Hochzeits-Bekleidung

Nicht immer muss es die neueste Kleidung aus dem teuersten Laden sein. Bestellt euch lieber ein günstigeres Hochzeitskleid oder einen günstigen Anzug. Auch wenn es ein wichtiges Kleidungsstück ist, ihr werdet es in den meisten Fällen nur ein mal tragen.

 

XV. Bucht eine Location ohne eigenen Caterer

Die Caterer, die einer Location angehören, sind oft überteuert. Achtet deshalb darauf, dass eure Räumlichkeiten nicht einen internen Party-Service besitzen.

 

 

Wir hoffen, diese Tipps helfen euch bei der Planung eures besonderen Tags weiter. Es muss nicht immer nur das beste vom besten sein! Es sind die Menschen, die diesen Tag gemeinsam mit euch verbringen, die Stimmung die dort geschaffen wird, die diesen Tag unvergesslich machen - und nicht das Geld, das ausgegeben wurde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

hello@yuhla-blog.de

 ® Alle Rechte vorbehalten